Home » Pressemitteilungen

Category Archives: Pressemitteilungen

Presse-Verteiler

Hier können Sie sich für unseren Presseverteiler anmelden.

Meetups

Joerg Platzer bei Fritz Trackback

Vizevorsitzender JP in seiner besten Rolle: Journalisten die nach “Mount Jox” fragen die Welt erklären.

Zu hören ab Minute 25 hier: http://trackback.fritz.de/2014/03/08/trb-369-spionagesoftware-fitness-apps-bitcoin-bechts-oel-route/

Joerg Platzer, Vizevorsitzender: “Druck auf Bitcoin-Plattformen steigt massiv”

Die digitale Währung Bitcoin machte im vergangenen Jahr Furore, ihr Kurs schoss in die Höhe. Doch jetzt sorgt die Insolvenz der größten Handelsplattform Mt. Gox für Wirbel. Im Interview mit impulse.de sagt Jörg Platzer, Mitgründer des Bundesverbands Bitcoin, warum er auf die Pleite sogar erleichtert reagiert hat – und welche Vorteile das Debakel in Zukunft für Nutzer bringt.

Den ganzen Artikel finden Sie in der Online-Ausgabe des Magazins  “Impulse” vom 4. März 2014

 

 

“Es wäre absurd, Stabilität zu erwarten” (Wall Street Journal)

Das Debakel um die Bitcoin-Börse Mt. Gox ist laut Jörg Platzer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands Bitcoin, kein großer Rückschlag für die Währung. Der einst wichtigsten Handelsbörse für die Digitalwährung wurden offenbar große Mengen Bitcoin gestohlen, inzwischen hat sie Insolvenz angemeldet. Platzer erklärt im Interview, warum er dennoch glaubt, dass die Kryptowährung auch in Deutschland das Finanzsystem auf den Kopf stellen wird – und den Menschen ungeahnte Freiheiten bringt.

 

Der ganze Artikel liegt hier: Wall Street Journal Online vom 28.2.2014

Bitcoinautomat im Room77

Seit dem 8.2. steht im room77 in Berlin der erste Deutsche Bitcoin-Automat.

Näheres hier:  http://www.heise.de/newsticker/meldung/Deutschlands-erster-Bitcoin-Automat-steht-in-Berlin-2108051.html

Pressekontakte jetzt noch einfacher!

Ab sofort ist der Bundesverband Bitcoin für Presseanfragen erreichbar unter presse@bundesverband-bitcoin.de – hier kümmert sich ein dreiköpfiges Team darum, Ihre Anfrage so schnell wie möglich so umfassend wie möglich zu beantworten.

 

Die Mitglieder des Bundesverbandes verfügen über umfassendes Know-How in Sachen Bitcoin – oder besorgen jemanden der NOCH mehr Ahnung hat.

 

 

 

 

Bundesverband Bitcoin e.V. (Pressemitteilung)

Pressemitteilung

Bundesverband Bitcoin gegründet

Am 24.9.2013 hat sich in Berlin der Bundesverband Bitcoin gegründet. Der Bundesverband will die Interessen von Bitcoin-Nutzern und Unternehmen der noch jungen Bitcoin-Ökonomie vertreten und helfen, die gesellschaftsweite Etablierung  der neuen Technologie zu moderieren.

Die Bitcoin-Techologie findet aufgrund der  Einfachheit, Schnelligkeit und Kostengünstigkeit von Transaktionen sowie der durch das dezentrale Konzept ermöglichten Unabhängigkeit von  Banken rasant neue Anwender und Anhänger weltweit.  Die um das Bitcoin-Netzwerk entstehende Ökonomie gilt bereits jetzt als der Emerging Market dieses Jahrzehnts. Nicht zuletzt deshalb ist die Gründung des Bundesverbandes als Interessenvertretung der Teilnehmer dieser Ökonomie ein naheliegender Schritt.

Der dezentralen Natur Bitcoins will der  Bundesverband auch organisatorisch Rechnung tragen. So sollen hohe Ansprüche an Mitgliederpartizipation und Transparenz die funktionale Grundlage des Vereins werden. Mitglieder sollen beispielsweise  bei Bezahlung ihres Vereinsbeitrages bestimmen können, für welche  Verbandsaktivitäten ihr Beitrag eingesetzt werden soll – und zwar unter  Wahrung ihrer Anonymität. Auch in Bezug auf Ausgabentransparenz will der  Bundesverband Massstäbe setzen. Hierzu der Vorstandsvorsitzende JF Gallas: „Der Bundesverband Bitcoin wird ein echter Mitmachverband, Bundesverband 2.0 sozusagen. So wollen wir  sicherstellen, dass der Verband eine echte Vertretung der Interessen der gesamten deutschen Bitcoin-Community ist.“

„Diese Ziele wollen wir mittel-, nicht  erst langfristig erreichen.“ so Gründungsmitglied Jörg Platzer. „Die hierzu zu implementierenden Funktionalitäten müssen überhaupt erst  entwickelt werden, es gibt weltweit noch keinen Interessenverband, der  die Möglichkeiten der neuen Technologie so konsequent zum Einsatz  bringt, wie wir dies tun werden.“

Unter den Gründungsmitgliedern des  Bundesverbandes befinden sich Bitcoin-Pioniere der ersten Stunde sowie Vertreter aller relevanten Kompetenzbereiche. Der Verband hat bereits damit begonnen, neue Mitglieder aufzunehmen.

Presseanfragen und allgemeiner Kontakt:

JF Gallas

+49 160 7573573

bundesverbandbitcoin@cryptogroup.net

 

Jörg Platzer

+49 170 5649679

bundesverbandbitcoin@cryptogroup.net

www.bundesverband-bitcoin.de

 

Satzung Bundesverband Bitcoin e. V.

=============

Über Bitcoin

 

Bitcoin ist eine digitale Währung, die im Jahr 2009 entstand. Die Geldeinheiten, Bitcoins, werden dezentral in einem Computernetz geschöpft und verwaltet. Dieses Netzwerk wird aus Teilnehmern gebildet, die einen Bitcoin-Client ausführen und sich über das Internet miteinander verbinden. Bitcoins können elektronisch beliebig zwischen den Teilnehmern überwiesen werden. Ihr Besitz wird durch den Besitz kryptographischer Schlüssel nachgewiesen. Jede Transaktion von Geldeinheiten wird mit einer digitalen Signatur versehen und in einer öffentlichen, vom gesamten Netzwerk betriebenen Datenbank aufgezeichnet. Bitcoin verwendet ein Peer-to-Peer-Netzwerk,  um Geldzahlungen zwischen den Teilnehmern zu übermitteln und zu  speichern. Eine Zahlung kann nicht widerrufen werden, nachdem sie durch  das Netzwerk bestätigt wurde. Die Bestätigung einer Zahlung dauert etwa  zehn bis sechzig Minuten, wobei die Bestätigung umso verbindlicher wird,  je länger sie zurückliegt. Zur Durchführung einer Zahlung kann eine  Gebühr abgeführt werden, wobei Zahlungen mit höheren Gebühren bevorzugt  bestätigt werden.