Home » Aktuelles » Nachlese zur ersten Jahreshauptversammlung

Presse-Verteiler

Hier können Sie sich für unseren Presseverteiler anmelden.

Meetups

Nachlese zur ersten Jahreshauptversammlung

Der Bundesverband Bitcoin e.V. hat die erste Mitgliederversammlung am Samstag den 12.04.2013 erfolgreich in Frankfurt abgehalten. Die Mitglieder haben sich mit der Arbeit des Vorstands zufrieden gezeigt und der neu gewählte Vorstand hofft diese erfolgreiche Arbeit weiter intensivieren und im Interesse aller Cryptowährungsenthusiasten in Deutschland fortsetzen zu können.

Am Samstag, den 12. April 2014 war es endlich so weit. Kurz nach der endgültigen Eintragung des Vereins “Bundesverband Bitcoin e. V.” ins Vereinsregister in Berlin, empfing der Bundesverband seine Mitglieder in der Zentrale in Frankfurt am Main zur ersten ordentlichen Mitgliedersammlung. Bei herrlichem Wetter im beschaulichen Frankfurter Stadtteil Bornheim fanden sich ab 11 Uhr mehr als die Hälfte aller Mitglieder des Verbandes persönlich im Co-Workingspace “Zentrale” ein, um den ganzen Tag intensiv und basisdemokratisch über die Zukunft des noch jungen Verbandes zu beraten.

Die Zeit vor dem eigentlichen Beginn um 12 Uhr war schnell überbrückt. Es wurde kräftig genetzwerkt, Club-Mate, Kaffee und Softdrinks für Bitcoin konsumiert, oder der aus Berlin mitgebrachte Lamassu Geldautomat ausprobiert.

Gegen 12 Uhr wurde dann der offizielle Teil mit der Begrüßung der Mitglieder eingeläutet. Dem Grundgedanken der Dezentralität und Gleichberechtigung aller Mitglieder entsprechend, fand die Sitzung an einem Runden Tisch statt, was allen Beteiligten gute Mitsprachemöglichkeiten bot, die auch intensiv genutzt wurden. Viele der Mitglieder begegneten sich das erste Mal und das Aufdecken der Foren-Nicknames sorgte für einige Überraschungen. Insgesamt war ein breiter Schnitt der deutschen Bitcoin Community vor Ort: im Alter zwischen 20 und 74 Jahren, Frauen und Männer, Mitglieder aus Frankfurt, Stuttgart, München, Bonn, Berlin, Leipzig und Dresden um nur ein paar Städte zu nennen.

Inhaltlich galt es zunächst den organisatorischen Pflichten einer ordentlichen Versammlung nachzukommen. Der Vorstand wurde ordnungsgemäß entlastet.

Um für den zukünftigen Vorstand einen Eindruck von den für die Mitglieder wichtigsten Themen zu bekommen, fanden danach zahlreiche Anträge mit ausführlichen Diskussionen statt. Es wurde u. A. das zukünftige Verhältnis des Bundesverbands zur Bitcoin Foundation und der Global Bitcoin Alliance diskutiert. Auch die Bestrebungen ein manipulationssicheres Programm für dezentral organisierte Wahlen auf Basis der Blockchain zu implementieren wurden gelobt und werden in Zukunft intensiviert.

Anschließend wurde der Vorstand erneut mit 7 Mitgliedern besetzt. Die gewählten Mitglieder sind: Radoslav Albrecht, Jeff Gallas, Carsten Grund, Levin Keller, Bastian Lipp, Jörg Platzer, Oliver Flaskämper / Bitcoin Deutschland AG (jur. Person). Der Vorstand bedankt sich hiermit noch einmal für das von den Mitgliedern entgegengebrachte Vertrauen.

Im Anschluss an die Verabschiedung und Schließung der Sitzung machten viele der angereisten Mitglieder von der Möglichkeit des von der Frankfurt Community organisierten gemeinsamen Abendessens Gebrauch und so klang der Abend spät, fröhlich und informell, aber immer dem Bitcoin verpflichtet aus.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern für das zahlreiche Erscheinen und die sehr gelungene und äußerst positive erste Mitgliederversammlung. Auf zahlreiche weitere, eben so spannende und produktive Sitzungen und to blockchain eternity.


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *